Reiseausstellung

Das Geheimnis der blauen Stunde

Eindrücke ihrer Reisen in Form zu bringen steht als Idee hinter der Ausstellung mit Schmuck, Objekten und Fotos der Goldschmiedin und Schmuckdesignerin Katrin Wacker.  

Die Ausstellung "das Geheimnis der blauen Stunde" wurde erstmals 2005 in Schwäbisch Gmünd gezeigt, 2011 dann in erweiterter Form in Stuttgart.

Im Jahr 2003 machte sich Katrin Wacker gemeinsam mit ihrem Partner auf zu einer einjährigen Reise durch zehn Länder der Erde. Auch in den Folgejahren bereisten die beiden immer wieder Länder unterschiedlicher Kulturen.
(2016/17 folgte die zweite einjährige Reiseauszeit - eine Ausstellung hierzu ist in Arbeit :-))

Der Titel zur Ausstellung "das Geheimnis der blauen Stunde" entstand während des Reisens, einerseits durch die Art des Unterwegsseins, andererseits durch die immer wiederkehrenden, beeindruckenden Stimmungen beim Lichtwechsel von Tag und Nacht.  

Die Vielfalt der Eindrücke fremder Kulturen und Mentalitäten, sowie die Großartigkeit der verschiedenen Landschaften, forderten Katrin Wacker als visuellen und kreativen Menschen geradezu heraus diese Impressionen umzusetzen.

Entstanden ist daraus eine eindrucksvolle und vielschichtige Ausstellung. Nach den bereisten Ländern gegliedert stehen gesammelte Objekte in Korrespondenz zu handgefertigten, experimentellen Schmuckstücken. Diese werden im Hintergrund durch Fotografien an der Wand ergänzt. Aus einer Auswahl dieser Fotografien entstand eine Postkartenserie ( zu sehen unter "Postkarten"). Beim Betrachten der Ausstellung spaziert man von einem Land zum nächsten und das Fernweh kommt von ganz alleine….